Nach Originalfunden rekonstruiert können Sie sich das "Geschirr" der Kelten nach Hause holen.

Keramik
Unter Keramik versteht man eine Gruppe anorganischer Rohstoffe. Die Bezeichnung Keramik stammt aus dem Altgriechischen. Keramos war die Bezeichnung für Tonmineral und die aus ihm durch Brennen hergestellten formbeständigen Erzeugnisse.
Die Produktion von Keramik gehört zu den ältesten Kulturtechniken der Menschheit. Ihre älteste Nutzung scheint bei semi-sesshaften Jägerkulturen im Gebiet des oberen Nil erfolgt zu sein. Ihre enorme Verbreitung verdankt sie aber ursprünglich den erweiterten Möglichkeiten zur Aufbewahrung (Vorratshaltung) von Nahrung, wie sie mit dem Neolithikum erforderlich wurde. Keramik spielt eine wesentliche Rolle im Rahmen der Determination (Identifizierung und Datierung) neolithischer Kulturen. Das Ausgangsmaterial Ton bot jedoch schon sehr früh auch Anreize zu künstlerischer Gestaltung. Seit vielen Jahrzehnten hat Keramik in technischen Anwendungen große Bedeutung erlangt.

Trinkbecher Auf dem innen glasierten Becher ist außen das Motiv des "tanzenden Männleins" angebracht; die Becherform ist modern. 5,00 EUR

Trinkbecher "Hoppstädter" Trinkbecher aus Ton, sogenannter Hoppstädter Becher. Varianten sind komplett glasiert oder nur innen und am Rand und in hell und dunkel erhältlich. Größe: ca. 8 cm im Durchmesser und ca. 9 cm hoch 5,00 EUR